Großglockner 2010!

von Michl Kraeftner

Schon seit Jahren spukt eine schnelle Begehung des Stüdlgrats in meinem Kopf herum…

Bereits im Juli 2002 war ich im Zuge eines Familienurlaubs am Presseggersee kurz mal “verschwunden”, um den Glockner zu besteigen. Damals hatte ich 5 Std 35 min inklusive Abstieg benötigt. Und diese Zeit sollte man doch unterbieten können…

Am 23.9.2010 war`s dann soweit. Tom hatte die Verhältnisse nach dem Dolomitenmann mit Martin erkundet und optimale Verhältnisse angetroffen. Also starteten wir beide um 0600 Uhr zu Hause. Um 1000 Uhr waren wir bereits am Parkplatz Lucknerhaus, wo wir unseren Klettergurt anlegten und das sonstige Zeugs im Rucksack verstauten. Neugierige Bergwanderer lachten uns fast aus, als wir ihnen nach Aufforderung erzählten, was wir vorhatten.

Motiviert starteten wir und waren bereits nach 1 Std 42 min beim Einstieg des Stüdlgrats. bei besten Verhältnissen wurde der Grat in weiteren 61 min begangen, sodaß wir bereits nach 2 Std 43 min am Gipfel saßen. Ein herrliches Panorma belohnte uns und nach kurzer Rast ging`s wider runter- allerdings über den Normalweg.

Im leichten Laufschritt überholten wir unterhalb der Stüdlhütte jene zwei Bergsteiger,, die uns am Parkplatz alles Gute für unsere Unternehmung gewünscht hatten.  Nach 4 Std 08 min reine Gehzeit waren wir wieder beim Auto.

Ein PERFEKTER Tag!!

Über Lienz und einer guten Pizza beim Da leonardo fuhren wir wieder nach Hause, wo wir abends gut an kamen.

DANKE an meinen Partner TOM, der mit mir diesen Tag geteilt hat!

.

die Fotos könnt ihr hier sehen…

.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.