Erfolge beim “Auffi und Owi 2013”!

von Michl Kraeftner am 27.1.2013

Ein kleines, aber immer wieder feines Rennen in unserer Nähe: auf den Muckenkogel rauf und wieder runter. “Auffi und Owi” halt…

3, 2, 1 los…

Diesmal hatte es genug Schnee! Der Austragung dieses Rennens stand nichts mehr im Wege. Also fanden sich Tom, Andi, Geri, Willi und Witsch wieder mal gemeinsam zusammen, um dort zu zu schlagen.

Von der Talstation des Sesselliftes ging es ca. 1.000 HM rauf über die Lilienfelderhütte zur Traisnerhütte (1.313 m) und wieder runter. Kurz, knackig und schnell! Vom Start weg die üblichen Verdächtigen, die sich hintereinander aufreihten und sich spannende Positionskämpfe lieferten.

Tom, ein wenig mit einer Verkühlung kämpfend und das City Speed Up vom Vortag noch in den Beinen (a Rennen pro Wochenende reicht scho nimma… 😉 ),

…da noch in Führung…

übernahm gleich mal die Führung bis zur Lilienfelderhütte. Dort zog dann der späterer Sieger- Prieler Patrick- an ihm vorbei und gab diese Führung auch nicht mehr ab. Durch die harten Bedingungen war die Spur diesmal echt schnell, und so konnte Patrick mit einer neuen Streckenrekordzeit von 59 min und 36 sec den Bewerb als Erster beenden. Gratulation! Tom konnte diesmal im Flachstück nicht mehr zulegen, wechselte als Zweiter auf der Traisnerhütte und behielt, da der Abstand zum Dritten ausreichend war, diesen 2. Gesamtrang auch im Ziel.

Dahinter dann der Pulk der Verfolger: Geri, der im oberen flachen Teil seine Langlaufqualitäten voll ausspielen konnte, hielt Andi auf Distanz und belegte verdient den 3. Gesamtrang!

 

Andi, ansonsten der eher schnellere der beiden, hatte diesmal das Nachsehen. Zu allem Überfluss trat er sich im Flachen den Schi von den Füßen und brach sich seinen Stock wenig später auch noch ab (patscherter Kerl… 😉 )! Er konnte auch bei der finalen Abfahrt Geri nicht mehr einholen (beide foahrn wie die gsengten S… 😉 ) und belegte daher den undankbaren 4. Gesamtrang!

Witsch, bergauf gewohnt stark und ebenfalls bereits sein zweiter Wettkampf an diesem Wochenende, wurde bei der Abfahrt noch von einem guten Bekannten überholt. Schlußendlich belegte er den 7. Gesamtrang!

Und auch Willi sen., der wie sein Sohn am Vortag in Bischofshofen eingeladen war, lief seinen zweiten Bewerb und schloss diesen auf dem 28. Gesamtrang ab.

…alle Vier!

Welcher Mittsechziger kann da schon mithalten!? 🙂

Platz 2 und 3 in der AK I, Platz 1 und 2 in der AK II sowie ein sechster Platz in der AK III war die mehr als erfolgreiche Ausbeute! Nur im Teambewerb langte es nur zum 3. Rang- warum? Weil Tom und Andi sich unter STRABAG HAGAN Team angemeldet hatten! Werde die Burschen mal fragen müssen, ob`s da vielleicht “Abspaltungstendenzen” gibt! De Buam werdn wos daleben…!!

.

.

hier gehts zur Seite des Veranstalters…

hier gehts zur Lilienfeld 2013- Ergebnisliste…

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.