Dreiländergiro 2011

Dreiländergiro 2011

von Michl Kraeftner am 28.6.2011

Trotz alleiniger Teilnahme am Dreiländergiro in Nauders/ Tirol gelang unserem Andi eine TOP-Platzierung…

Anscheinend schafft es unsere “Radsektion” heuer nicht, eine gemeinsame Marathonteilnahme auf die Beine zu stellen! Umso bemerkenswerter ist es dann, wenn sich Andi alleine (freilich mit seinem Schwager) aufmacht, die Welt der Marathonklassiker zu besuchen und die lange Fahrt nach Nauders zu wagen. Schon daran merkt man, wie motiviert und leistungshungrig Andi heuer ist! Einen etwaigen Trainingsrückstand auf unsere Jungs hat Andi mittlerweile längst egalisiert und ist drauf und dran, Tom vom “internen Radsportthron” zu stürzen… 🙂

Pünktlich um 0630 Uhr ging Andi mit mehr als 2000 Startern auf die lange Distanz über 168 km und 3.300 HM. Die ersten 36 Kilometer bis Prad über den Reschenpass wurden mit über 40 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit absolviert. Dann begann der lange Anstieg auf das Stilfserjoch. Immerhin 1.900 Hm auf 28 km sind da rauf zu treten! Durch seine schon fast obligatorischen Magenprobleme leicht behindert- wir könnten stundenlange Gschichtln darüber erzählen 🙁 -mußte Andi ein wenig Tempo rausnehmen. Umso mehr griff er dann nach Überwindung dieser bei der Abfahrt nach St. Maria an.

Der Ofenpass und die anschließenden großteils bergab führenden Kilometer bis Martina wurden in der Gruppe absolviert, bis der finale Anstieg auf die Norbertshöhe begann. Mit perfekter Einteilung wurde auch dieser Berg “geschnupft” um nach der Zieldurchfahrt fest zu stellen, daß eine persönliche Bestzeit von 5 Std 58 min daraus wurde!

Gesamt ergab das den 99. Platz von 2.101 Startern und den 58. Platz in der Klasse “Senioren” ( mit Jahrgang 1979!!!)

Nach der nun wohlverdienten Nachtruhe zeigte Andi seinem Schwager Tags darauf noch den finalen Anstieg beim Ötztaler- das Timmelsjoch von der Südseite. “Gemütliches Rauftreten” war da angesagt- na ja: einige machen nach einem Marathon Pause, die Anderen gehen locker flach ausfahren, wieder Andere…fahren das Timmelsjoch! Prost!!!

Mittlerweile haben wir Andi schon fast soweit: das Upgrade in Bad Goisern auf die 210 km Distanz. Bei solch einer Form und Begeisterung, wie Andi sie derzeit zeigt, wäre es doch glatt “unvernünftig”, dort NICHT die Extremdistanz zu fahren! 🙂 Wir hoffen, er schließt sich Tom und meiner Wenigkeit an…

 

.

hier gehts zur Seite des Veranstalters…

hier gehts zur Erge bnisliste: Dreiländergiro 2011