Grimming Ost- West Überschreitung 2012!

von Michl Kraeftner am 13.9.2012

Laut einer alten Universumfolge: “Eines der letzten Abenteuer in den Alpen“. Und wenn man schon Jahrzehnte bei diesem Berg vorbei fährt, sollte man` s auch mal gemacht haben…

Wieder einmal war die Wettervorhersage für das vergangene Wochenende zu schön! Noch dazu, wo Tom und Geri auch den Montag zur Verfügung hatten. Also umgarnten und pflegten wir unserer Familien am Samstag und Sonntag, um dann nachmittags Richtung Dachstein auf zu brechen.

Die „Sonntag- Nachmittag Eingehtour“ führte uns über die Dachstein Super Ferrata auf den Gipfel und über den Hunerscharten Klettersteig wieder runter zur Türlwandhütte. Und Dank Geri`s eingeschlagenem Laufschritt schon beim Abmarsch waren wir in 4,5 Stunden wieder am Ausgangspunkt (warum nicht EINMAL gemütlich… 😉 )

Tags darauf fühlten sich unsere Beine doch etwas schwerer an, sodass sich einerseits der Abmarsch verzögerte und andererseits der Schritt wirklich gemütlicher wurde. Wir verließen uns darauf, dass die wenigen Tourenbeschreibungen und Begehungszeiten (zwei Tage, ca. 14-15 Stunden) im Netz über die Ost- West Überschreitung des „höchsten freistehenden Bergstocks Europas“ von uns halbiert werden konnten…

Bei unglaublich schönem Wetter ging` s zuerst über das Multereck 1.702 Höhenmeter auf den Gr. Grimming. Von dort folgte dann die mehr als eindrückliche Tour über den gesamten Gratverlauf nach Westen. Beeindruckt von der oftmals starken Ausgesetztheit, der Kletterei, der Einsamkeit und der grandiosen Tiefblicke verwundert es wenig, dass diese Tour soo selten begangen wird! Der finale Abstieg über 900 HM von der Manndlscharte über den Langen Anger nach St. Martin runter über supersteile Grasschrofen ist was für richtige Masochisten!

Nach einem TAB am Zielort und der anschließenden Organisation des Autos von Niederstuttern per Autostopp ließen wir uns noch eine Pizza in Steinach schmecken, bevor es wieder nach Hause ging.

Danke Tom und Geri für die beiden Klettertage!

Eine super Tourenbeschreibung von Matthias Pilz findet man hier…

Details und Richtzeiten inkl. Pausen, etc.:

  • Aufstieg von Niederstuttern (649 m)
  • Multereck, 2176 m                             2 Std 00 min
  • Gr. Grimming, 2351 m                      2 Std 30 min
  • Schartenspitze, 2328 m                     3 Std 45 min
  • Kl. Grimming, 2290 m                      4 Std 30 min
  • Zwölfer, 2146 m                                  4 Std 50 min
  • Manndlscharte, 2040 m                     5 Std 15 min
  • Abstieg nach St. Martin, 700 m        6 Std 45 min

 

blogbild von www.grazer-bergland.at

.

Die Fotos könnt ihr hier sehen:

.

.

5 Kommentare

  1. Walter Ruppert

    Hallo, hab mal wegen Langeweile „Grimming Überschreitung“ gegoogelt, und diesen Arikel gefunden. Das lesen und die Fotos waren einerseits sehr emotionell, aber auch voll Anerkennung über eure Kondition! Ich habe die Überschreitung im späten September 1966 als damals 18 jähriger alleine gemacht, hatte aber den ganzen Tag nötig.
    Abstieg teilweise schon im Dunkeln (grauslich) und dann neben der Jagdhütte halb verdurstet im Biwaksack geschlafen. Beschreibung gab es keine bis auf irgendwo 3 Zeilen…..
    Ich war ja auch recht gut in Form, aber eure Zeit nötigt zu grossem Respekt.
    Ich finde es auch super dass solche Touren noch immer gemacht werden…..derzeit bin ich nur mehr in den Niederen Tauern unterwegs….da ist es aber auch so schön ruhig wie am Grimming….machts gut weiterhin….Walter Ruppert

    • Dankeschön Walter!
      freut mich immer sehr, wenn meine Berichte und Touren anregen oder auch schon fast vergessene Erinnerungen wieder wach rufen. Die Tour ist echt speziell- und daher auch kein Wunder, dass man darüber im Netz noch immer sehr wenig findet. Superschön und lang ist die Überschreitung ein gewaltiges Bergerlebnis!
      Noch viel Freude weiterhin bei deinen Touren in den Niederen Tauern wünsche ich dir- Berg Heil! lg michl

  2. Geil, Michi! Da googelt man wieder mal eine Idee und wer hats gemacht – der Michi 🙂 weil ich weniger masochistisch veranlagt bin, würd i gern des ufo einpacken 😉

    • admin

      Gell, da schaust! 😉 Ist eine super Tour- lang und schön! Das UFO ist für den finalen Abstieg sicher hilfreich…

  3. admin

    UND? Hab`ich nicht recht!? 😉
    Geile action mit den Schirmen- gratuliere euch beiden! 🙂

Trackbacks/Pingbacks

  1. Schmaler Grat und weiter Blick: Grimming-Überschreitung Ost-West - […] um unseren Kniegelenken später einen dreistündigen Abstieg zu ersparen… Wie hatte schon der Kräftner Michi gemeint: Der sei etwas…

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.