Tag 1- Cima d`Asta 2014

von Michl Kraeftner am 8.3.2014

Ermutigt durch den perfekten Wetterbericht wurde kurzer Hand der Wettkampfkalender umgedreht! Und schon fanden wir uns Freitag nachmittags wieder mal gen Süden fahrend auf der Autobahn wieder…

Witsch und Willi!

Witsch und Willi!

Knapp sieben Stunden später bezogen wir ein sehr nettes Chalet auf einem Campingplatz in Pieve Tesino. Und weil`s am Samstag vormittag wirklich soo schön war, wurde sofort die Marschrichtung gemeinsam bestimmt- auf geht`s  auf die Cima D´Asta!

So ging`s gemütlich gemeinsam mit Witsch Nagl (meinem Rennpartner) und Joschi Eckner (die perfekte Betreuung) über das Val Malene über die Malga Sorgazza rein in das unbeschreiblich schöne Gebiet rund um die Cima D´Asta. 2008 wurde dieser Gipfel das letzte Mal im Wettkampftempo überquert- zu unberechenbar und unsicher waren die Verhältnisse für ein sicheres Rennen. Umso schöner an diesem Wochenende: Traumbedingungen!!! 🙂

am Gipfel!

am Gipfel!

Und wir mittendrinn- zuerst sehr steil in einer Rinne und als Tragepassage auf 2.300 m rauf, und dann anschließend über die Rifugio Cima D`Asta und eine weitere Tragepassage bei perfekten Bedingungen direkt auf den höchsten Punkt (2.847 m). Eine Aussicht zum Niederknien, ein Wetter wie im Bilderbuch und eine Runde zum Verlieben- welch Glück hatten wir an diesem Tag!

Wieder bei der Hütte, die naturgemäß geschlossen hatte, wurden wir von den Wirtsleuten trotzdem erstklassig versorgt (nur für die Veranstalter geöffnet). Kurzerhand standen ein Teller Nudeln, Tee, Wasser, Rotwein und Kaffee am Tisch! Und beim Gehen wurden wir sogar per Handschlag mit den besten Wünschen für das morgige Rennen verabschiedet (uns gab in Österreich noch kein Hüttenwirt die Hand zum Abschied… 😉 ).

Schnee zum abwinken!

Schnee zum abwinken!

Nach erfolgter Abfahrt zum Ausgangspunkt zurück trafen wir auf unsere zweite Partie, die ein wenig später anreiste. Hochmotiviert freuen wir uns nun auf`s abendliche Briefing und den morgigen Wettkampftag! Es wird eine Zugabe zu heute werden!

.

.

.

.

.

die Fotos könnt ihr hier sehen:

.

.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.