von Michl Kraeftner am 16.12.2015

so schön der Sommer für einen Ausdauerportler auch ist, sehnt dieser doch als passionierter Schibergsteiger den Winter eher früh als spät herbei! Und wenn dann derart perfekte Bedingungen wie auf der Planai am vergangenen Wochenende herrschen, sind diese Typen einfach nicht mehr zu halten… 🙂

Geri Hausmann...

Geri Hausmann…

Im Sommer bei diversesten trailrunning Wettkämpfen am Start, haben wir uns damit hoffentlich die Form für den Winter geschaffen bzw. die Basis dazu gelegt. Und so brannte jeder auf den ersten Einsatz im Winter, um wieder mit den Latten unter den Füßen den Berg rauf zu rennen. Und das mit großem Erfolg!

Zum zweiten Mal ausgetragen, ist der snowrun in Schladming eines der Saisoneröffnungsrennen für Schibergsteiger. Auf 3,5 Kilometer Länge sind immerhin 1.100 Höhenmeter von den 270 Teilnehmern über die berüchtigte Planai mit seinem beeindruckenden Zielhang zu

Tom Morgenbesser...

Tom Morgenbesser…

bewältigen. Und während Hirscher und Co. diesen mit gut geschliffenen Schikanten abwärts bewältigen, müssen wir den Steilhang sogar mit Harscheisen rauf laufen…

Geri hat sich im Sommer akribisch für den kommenden Winter vorbereitet. Ehrgeiz und Disziplin stehen bei ihm eindeutig in Vordergrund. Und wenn`s so weitergeht, sind heuer von ihm super Resultate zu erwarten: in 45:52 min belegte Geri sehr zufrieden mit seinem Saisonbeginn den 12. Gesamtrang!

Tom, der heuer seine “Häuslbauertätigkeit” (fast) abgeschlossen hat,

Andi List...

Andi List…

sah diesen Bewerb als Training unter Wettkampfbedingungen. Noch am Vortag zu Hause 3000 HM unterwegs, war Tom mit seiner Leistung sehr zufrieden (“da ist noch Luft nach oben…”) und belegte in 46:13 min knapp hinter Geri den 15. Gesamtrang!

Andi fand vom Start weg gleich einen guten Schritt. Die Entscheidung, Harscheisen zu Beginn zu verwenden, bereute unser Freund keineswegs. Zufrieden mit der ersten “Bolzerei” in diesem Winter und dem Bier auf der Schafalm  😉 wird Andi Gesamt 20.

Witsch, der wie auch in den letzten Jahren später als alle anderen mit

Witsch Nagl...

Witsch Nagl…

dem Schitraining begonnen hatte, wollte hier seinen Körper mal richtig ausquetschen. Offenbar hat er das auch richtig gemacht, lief zwei Minuten schneller als im Vorjahr die eisige Piste rauf und stand bei den “Altspatzen”- Herren I-  als Zweiter in 48:48 min sogar am Stockerl!.

Evelyne war ganz überrascht, wie “leicht” ihr der Saisonbeginn von der Hand gegangen ist. Trotz Verlust eines Harscheisens (“woar eh ka Fehler- hab dadurch nur Kraft gespart…”) belegte unsere Dame den dritten Gesamtrang in 58:23 und holte so auch ihren ersten

Evelyne Lachner!

Stockerlplatz der Saison!

Eine perfekt organisierte Veranstaltung, die Lust auf mehr macht. Und die Schafalm als Ziel- und Umkleidehütte (da bekommt man auch zufällig den einen oder anderen Schluck Elektrolytgetränk…), ist sowieso das Highlight! 🙂

.

.

schön, im Ziel zu sein!

schön, im Ziel zu sein!

.

.

.hier geht`s zur Seite des Veranstalters…

hier geht`s zur Snowrun-Planai 2015- Ergebnisliste…

.

Kategorien: Touren

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.