Team Gowilalm 2013??

von Michl Kraeftner am 21.2.2013

Gowilalm? Tourenskilauf? Gowilalm Racing Team? Nie gehört! Na dann: Schau ma`uns die Sache mal näher an…

“Ducati” Morgenbesser…

Schon beim ersten HAGAN Team Meeting fielen uns die Burschen auf: eingekleidet mit ADIDAS wie die Weltmeister, ruhig, sehr nett- net unsympatisch! 😉 Do gibts doch wirklich a zweite Hobby- Mannschaft in Österreich, de bei so komische Rennen mitmochn! Und no dazua mit HAGAN Schi! Wie stoark san de eigentlich so wirklich??? Außerdem hobn uns de sunst no so einiges obkupfert! Nur a Mädel und an echten Teamchef in der Partie hobn`s kane! 🙂

Fragen über Fragen, die uns monatelang beschäftigten. Bei fast allen Rennen tauchten diese Typen auf. Und in Saalbach luden uns die Kerle sogar zu ihrem ersten “Gowilalm Tourenskilauf” ein!

.

“Witsch” Nagl…

Die Retoureinladung zum Kampsteinlauf folgte prompt und wirklich standen da plötzlich in St. Corona die Kollegen vor der Tür: der eine ohne Schuach, der andere fügte sich im “harten Zweikampf mit den Einheimischen” ein schönes Cut unter dem linken Auge zu! De san wirklich lässig!!

Ehrensache, dass wir zwei Tage später nach Spital/ Phyrn fuhren. Fast 100 Starter bei der ersten Austragung waren schon mal sehr erfreulich. 680 HM- zuerst zur Gowilalm über den Sommerweg und dann weiter im freien Gelände zur Wechselzone mit anschließender Abfahrt zur Alm- waren zu bewältigen. Witsch, Willi, Tom und Michl waren vom Freitag- Heimrennen ( oder besser gesagt von der Nachfeierei) zwar noch ein wenig angeschlagen,

Michl Kraeftner…

standen aber trotzdem pünktlich dort am Start. Nach dem Startschuss hetzten natürlich alle (mehr oder weniger) dem Hofmann Christian hinterher, der darüber wahrscheinlich nur lachen konnte, gewann er doch diese erste Austragung in einer beachtlichen Zeit von 31:16.

 

Tom ging`s eigentlich ganz gut und machte gute Meter, bis ihn kurz nach der Gowilalm unvermutet ein Konkurrent noch überholte. In der kurzen Abfahrt konnte Tom dann auch nichts mehr gut machen und finishte daher auf dem undankbaren 4. Gesamtrang in 34:55!

.

Nagl Willi sen…

Witsch schlich sich wie immer still und heimlich an den Konkurrenten vorbei. Von Müdigkeit keine Spur, als er bei mir einfach vorbei rannte! In 38:18 wurde er beachtlicher Dritter in der AK II!

Michl fühlte sich in den flachen Abschnitten auch sauwohl und konnte seinen Platz im Vorderfeld gut halten. Bis zum steileren alpinen Teil: dort kamen ihm die Verfolger immer näher (warat i nur früher am Freitag schlofn gangen…). In der Wechselzone noch mit gutem Vorsprung auf die Hintermänner, rettete er gerade mal ein paar Zehntel davon ins Ziel (des feuchte Wetter mit beschlagenen Augengläsern- i sch… boid drauf! 😉 ) Der 4. Rang in der AK II schaute dann mit 39:24 doch noch heraus!

 

…als Sieger!

Willi kämpfte von uns noch a meisten mit den Nachwirkungen der Freitag- Partie. Er war froh, im Ziel zu sein! Bald hätte er bei der Abfahrt ob des Nebels dieses fast nicht mehr gefunden! Soo schlecht ging`s ihm allerdings dann auch wieder nicht: Tagessieg in der AK IV mit 48:55!

A super lässiges Rennen, a mörderguates Essen auf der Gowilalm- sowas bekommt man sehr selten-, unheimlich viele HAGAN Schi (warum wohl? 😉 ), tolle Sachpreise und a echt gmiatliche Partie! Das alles machte es zu einem wirklich lohnenden Sonntagsausflug!

.

.

Ach ja: “Gowilalm? Tourenskilauf? Gowilalm Racing Team?”- lässige Haberer san`s!! 🙂

.

hier gehts zur Seite des Veranstalters…

hier gehts zur Gowilalm 2013- Ergebnisliste…

.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.