Dolomitenmann 2010!

von Martin Gansterer am 29.11.2010

Red Bull Dolomitenmann, Sept. 2010 – der legendäre Teamwettbewerb in den Lienzer Dolomiten gilt als die ultimative Herausforderung sich in den Disziplinen Berglauf, Paragleiten, Wildwasser-Kajak und Mountainbike mit den Besten der Welt zu messen. Das Strabag Alpinteam hat sich schon mehrfach beim Dolomitenmann bewährt, aber noch nie so zielgerichtet und ambitioniert mit zwei Teams  im Profiklassement.

Bei strahlendem Sonnenschein nahmen 444 Athleten den Kampf gegen die Lienzer Dolomiten auf. Auf der extremen Berglaufstrecke über 10km und knapp 2000hm konnten Willi Jun. und Martin eine passable Ausgangssituation für ihre Kollegen schaffen. Willi kamen besonders die Steilpassagen zu gute und Martin konnte sich zum dritten Mal in Folge verbessern. Für die „Berggämse“ ist es ein überwältigendes Gefühl den Red Bull Bogen am Kuhbodentörl auf 2441m zu erreichen und seinen Paragleiter ins Rennen zu schicken. Michl und Gerhard Zöchling stürzten sich nach einem halsbrecherischen Laufsplit mit dem Gleitschirm im Sturzflug ins Tal. Um den Anspruch zu erhöhen, muss eine Zwischenlandung auf der Moosalm und daran anschließend ein Berglauf eingelegt werden. Die Übergabe an unsere neuen Paddlerkollegen Clemens Possnig und Georg Friedl verlief einwandfrei. Die Wasserakrobaten stürzten sich mit dem Kanu per 7m-Sprung in die Drau und quälten sich 5km durch reißendes Wildwasser und zahlreiche Aufwärtspassagen. Auf die Mountainbiker Tom und Andi wartete die letzte große Herausforderung: ein 17,4km Uphill mit 1700hm gespickt mit Tragephasen und ein brutaler 9,4km Downhill mit 26% Durchschnittsgefälle.

Der persönliche Kampf und maximale Einsatz für das Team war für jeden Athleten enorm. Unsere beiden Teams kamen ohne Blessuren  heil ins Ziel und erreichten die zufriedenstellenden Plätze 18 (4:43:59h) und 23 (5:13:39h) im Feld der Profis. Nach getaner Arbeit kam das Zeremoniell traditionell im Restaurant Leonardo nicht zu kurz.

Der besondere Reiz des Dolomitenmanns sind die Zuschauermassen und Atmosphäre bei allen Teilbewerben in einer der schönsten Alpenregionen und dabei die Grenzen der eigenen Leistungsfähigkeit für seine Mannschaft auszuloten. Dank gebührt der perfekten Organisation und ganz besonders unserem Betreuerstab Steffi, Evelyne & Pepi, Willi Sen. und Johannes vor, während und nach dem Bewerb.

Die unerschöpfliche Energie des Strabag Alpinteams „drang“ zu weiteren Heldentaten. Am Folgetag des Wettkampfs waren Willi Jun. und Sen., Evelyne & Pepi beim Drei Zinnenlauf dabei, Tom und Martin stürmten über den Stüdlgrat auf den Großglockner und Michl erkletterte mit seinem Junior Johannes die Laserzwand – ein ausgefülltes perfektes Wochenende… und viele weitere sollen folgen!

weitere Infos unter: www.redbulldolomitenmann.com

.

die Fotos könnt ihr hier sehen…

.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.