3. Hochkar Challenge 2012!

von Michl Kraeftner am 23.4.2012

Eigentlich war ja ein „kollektives Regenerationsmonat“ für ALLE Teammitglieder verordnet worden, aber auf den Teamchef hört ja niemand ;-)! Und bei solch einer „Verfehlung“ wurde Tom vergangenes Wochenende am Hochkar gesichtet. Das Wetter war ja zu einladend, die Mitstreiter zu freundlich und nett, das eigene Fleisch zu schwach um „NEIN“ zu sagen und der Bewerb auch zu verlockend…

Ivan als Startläufer…

Gemeinsam mit 46 anderen Dreierstaffeln und 72 Einzelathleten stand daher auch ein STRABAG Alpin Team am Hochkar am Start. Ähnlich dem „großen Vorbild“-  dem ÖTZI ALPIN Marathon in Naturns/ IT– galt es, folgende Disziplinen zu bestreiten:

 

1 – Traillauf-Challenge- Distanz: rund 6 km, 250 Höhenmeter

2 – Mountainbike-Challenge- Distanz: rund 8 km, 700 Höhenmeter

3 – Tourenschi-Challenge- Aufstieg: rund 400 Höhenmeter

.

Pepi, der MTB- er…

In Ermangelung eigener Teammitglieder (die sich an das Teamchef- Wettkampfverbot auch halten) ging Tom fremd und startete mit „nicht ganz Unbekannten“: Ivan Paulmichl als Läufer und Binder Josef als Mountainbiker.

Für Ivan war der Bewerb nichts Neues, startete er ja erst eine Woche vorher in Naturns. Jedoch musste er diesem Lauf Tribut zollen, steckten doch die dortigen 42 km und 3.500 HM über fast fünf Stunden noch in den Beinen. Nicht seine ganze Leistung abrufend, lief Ivan ein wenig unzufrieden mit fast vier Minuten Rückstand auf den Führenden in die Wechselzone ein.

.

.

und Tom, als Schlussläufer…

Pepi am MTB war bis in die Haarspitzen motiviert! Bereits im Winter fleißig auf den Tourenschi darf hier angemerkt werden, dass unser Kollege im letzten Jahr unvorstellbare 40 Kilogramm abgenommen hatte und sich vom „Couchpotato“ zum ernsthaften Hobbysportler entwickelt hatte (tiefe Verneigung  vor dir, Pepi… 🙂 )!! Mit siebtbester Radzeit und gerade mal  5 Minuten Rückstand auf den Schnellsten lieferte Pepi ein mehr als gelungenes Ergebnis ab!

Nur von Tom sind wir etwas enttäuscht 😉 : drittbeste Aufstiegs- und zweitbeste Abfahrtszeit ergaben dann in Summe den 5. Gesamtrang! Lediglich 40 Sekunden fehlten auf das Stockerl- schade!!

.

…ergaben Platz 5!

Eine Spitzen- Veranstaltung, heuer zudem mit perfekten Schneeverhältnissen! Aber wie`s halt so ist: Zum „drüberstreuen“ geht gar nichts mehr! Nur mit sehr guter Vorbereitung kannst vorne mit dabei sein (und vielleicht verschiebt ja der Teamchef das Erholungsmonat im nächsten Jahr…)

.

.

…alle Fotos dankenswerter Weise von www.virgosystem.cc

 

hier gehts zu Seite des Veranstalters…

hier gehts zur Hochkarchallenge 2012- Ergebnisliste…

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.