29. Hochalmlauf- Rauris 2015!

von Evelyne Lachner am 10.6.2015

Tolles Wetter und ein verlängertes Wochenende – ideal für einen Kurzurlaub inklusive Teilnahme an der österreichischen Berglaufstaatsmeisterschaft…

Geri Hausmann...

Geri Hausmann…

Am Feiertag packte ich gleich mal meine PANTERA`S aus, und mein Betreuer und ich machten einen lässigen Traillauf von Ferleiten Richtung Pfandlscharte. Tags drauf waren wir von Kaprun aus- auf den Spuren des Kitzsteinhorns extrem- unterwegs. Sehr hilfreich bei dieser Hitze war da mein ENDURO Laufrucksack, der reichlich Platz für`s kühle Nass bietet!
Tja- und samstags saßen wir dann sehr gemütlich im Rauristal mit meinen Teamkollegen Geri und unseren Senior vor unserem Wohnmobil.
Mit 29 Auflagen zählt der Hochalm-Berglauf in Rauris zu den traditionsreichen Bergläufen in Österreich, im Jahr vor dem Jubiläumslauf gab es für den rührigen Laufclub Rauris mit Organisator Robert Wallner mit den integrierten Staatsmeisterschaften 192 Teilnehmer.

Evelyne Lachner....

Evelyne Lachner….

Der Hochalmlauf ist nicht nur im Salzburger Land einer der Klassiker, sondern im gesamten rot-weiß-roten Alpenland.
Treibende Kraft für dieses Unterfangen war wie so oft unser Senior! Sogar unser Chefbetreuer Pepi war voll motiviert für eine Teilnahme.
Strecke UND Witterung: eine Herausforderung! Satte 1.250 Höhenmeter auf 10,2 Kilometer Länge bei 30° Grad im Schatten :-).
Für Geri anscheinend Idealbedingungen. Er lief zur Höchstform auf. Mit einer Zeit von 1:13:55 belegte er den 4. Platz in seiner AK (Geri, die Zeit ist wirklich gut, wenn`s auch nur die „Blecherne“ ist…)
Willi hat in dieser Saison schon tolle Erfolge im Flachen erzielt – so mancher Stockerlplatz ganz oben war da drin 🙂 . Wie gesagt: „im FLACHEN“.

Willi Nagl...

Willi Nagl…

Und dass bekam er leider bei einer wirklich sehr selektiven und schwierigen Strecke zu spüren. Die vielen Höhenmeter rächten sich, und selbst als Pepi bei ihm vorbei lief und ihn motivierte (echte Betreuer erfüllen diese Funktion auch im eigenen Wettkampf), nützte dass nicht so recht. Die Zeit reichte für Platz 6 in der AK 65. Mein Pepi wurde übrigens 5. in seiner AK :-).
ICH nahm wieder mal teil, weil die anderen liefen. Angesichts der hochgradigen Besetzung fragte ich mich am Start, was ich da tu!
Gekleidet wie ein „Weltmeister“ dank DYNAFIT lief ich am Start vor der Kirche in Rauris pünktlich um 1000 Uhr los. Schotterstraße, Hitze und nie wirklich steil. Meine FELINE fragten mich schon, was wir hier tun ;-). Auf den letzten zwei Kilometern wurde es dann endlich steiler – dass rettete mich. So konnte ich mich von meiner unmittelbaren Konkurrentin absetzen und schaffte in einer Zeit von 1:28:21 noch den 3. Platz in der W45.
Wenn`st 10 Kilometer wirklich kämpfst, freust dich dann ehrlich über einen Stockerlplatz!
Hier sei noch erwähnt: die ENDURO –Lauf Hose ist superpraktisch. Die zwei enganliegenden Taschen im Hüftbereich bieten Platz für Gels und Riegel, ohne sie zu spüren – ist mittlerweile auch getestet 😉 !!!

hier gehts zur Seite des Veranstalters…

hier gehts zur OEMS-Rauris 2015– Ergebnisliste…

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.