2. Geamtrang beim Schneeberg Trail 2012!

von Martin Gansterer am 30.9.2012

einen vollen Erfolg gab`s bei der Premiere des Schneeberg Trails 2012 in Puchberg! Nicht nur, dass die Veranstaltung mega mäßig organisiert wurde, sondern auch mit einem 2. Gesamtrang durch Martin endete…

Martin als Zweiter…

Als Sommersaisonabschluss hat sich der Schneeberglauf für viele Bergläufer schon mehrfach bewährt. Heuer hat sich der zweitgrößte Berglauf Österreichs selbst Konkurrenz gemacht  – und welche! Der erst um die Jahresmitte initiierte Schneebergtrail wurde seinem Namen mehr als gerecht!

Bei der Erstauflage tummelten sich um 07:30 Uhr fast 90 Verrückte im Startbereich. Dann ging es 35 KM mit 2.000 HM über die Schneebergausläufer Grünbacher Sattel, Am Ascher, Öhler Schutzhaus, Edelweißhütte über den Nördlichen Grafensteig bis Bergstation Hochschneeberg. Der Trail hält, was sein Name verspricht: Nach mehrjähriger Berglauferfahrung kann behauptet werden, dass dies einer der selektivsten und schönsten Laufstrecken im Alpenraum ist.

…bei der Premiere…

Die Strecke besticht durch beinahe Asphaltfreiheit und Vermeidung der langweiligen „Forststraßenautobahnen“. Dafür geht es wellig über Stock und Stein dahin mit in Summe 900 HM im Abstieg.

Vom Start weg machte der Transalpine Run erfahrene Michael Kabicher Tempo. Martin konnte sich an seine Fersen heften. Mit Speed durchs Gelände kann schon einen Flowzustand auslösen. So erreichte das Führungsduo nach knapp 2 h und 21 km die Edelweißhütte. Beim Einstieg Grafensteig übernahm Martin auch den Pace. Jetzt war die Koordination nochmals richtig gefordert. Für so manchen Wanderer schon fordernd, ging es auf und ab über die großen Riesen des Schneebergs auf schwierigsten Terrain dahin.

…am Stockerl!

Kurz bevor die Trailathleten in die klassische Schneeberglaufstrecke mündeten, war Martins Flow verblasst. Dennoch war der Grafensteig nach 55 min überwunden. Mit letzter Kraft erreichte Martin mit 2 min Rückstand nach 3 h 13 min als Gesamt- Zweiter das Ziel.

Als Resümé können sich viele Veranstalter solch eine Streckenführung und Verpflegung abschauen! Die Strecke im zweiten Abschnitt kann zwar durch verschiedene Varianten entschärft werden, ist aber für Alpin-affine Trailrunner genau das Richtige. Für Martin war es einer der besseren Bewerbe heuer und somit ein mehr als zufriedenstellender Saisonabschluss.

Der Klassiker- Schneeberglauf: Ausgezeichnete Leistungen zeigten unsere Teamkollegen beim 400 Starter zählenden 16. Lauf gegen die Zahnradbahn:

Witsch hatte seine bisher stärkste Laufsaison und musste wegen eines Knöchelhandicaps auf die 35 km Distanz verzichten. Er erreichte aber mit persönlicher Bestzeit in 1 h 08 min nach 10 KM mit 1200 HM auf der Klassikstrecke das Ziel mit einem 16. Gesamtrang (6. Rang M40).

Geri war mit seiner Leistung nicht ganz zufrieden- trotzdem belegte er in 1 h 14 min den 32. Gesamtrang (9. Rang M40).

Willi Senior hat ein Abo auf das Podest und mit 1 h 21 min den 3. Rang in der M60.

 

Der Körper darf sich jetzt  noch eine kleine Regenerationspause gönnen. Die technischen Vorbereitungen für den Winter laufen jedoch schon.

Weitere pics folgen…

 

hier gehts zur Seite des Veranstalters…

hier gehts zur Schneeberg Trail 2012- Ergebnisliste…

hier gehts zur Schneeberglauf 2012- Ergebnisliste…

hier gehts zu einem guten Video…

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.