Tom wird “Vize- Wildsau 2013”!

von Michl Kraeftner am 21.10.2013

Eigentlich haben wir ja schon alles in Punkto “Ausdauersport” ausprobiert. Aber das, was Tom am vergangenen Wochenende durchgezogen hat, wird wohl lange nicht zu toppen sein…

Zur allgemeinen Erklärung für diese Leistung eine lässige Beschreibung von dieser Homepage:

...nur EIN Beispiel...

…nur EIN Beispiel…

“Der Wildsau Dirtrun am 19.10.2013… Kälte, Dreck und extremes Gelände sind die Herausforderung.
Es ist ein Parcours über Stock und Stein, bergauf durch höllische Gräben und bergab durch düsteren Wald, durch Drecklöcher und über künstliche Hindernisse.
Unerschrockene, harte Männer und zähe Frauen mit eisernem Willen können es sich beweisen- 1500 hochmotivierte Teilnehmer.Wie immer reges Medieninteresse!
Es ist ein Event, der Extremsport und Fun vereint, da der schwierige Parcours für jedermann zu bewältigen ist.

.

Unsere "Wüdsau" ganz rechts!

Unsere “Wüdsau” ganz rechts!

Es bedarf keines besonderen Trainings, nur Ausdauer für einen 10 Kilometer langen Querfeldeinlauf und der Bereitschaft nie aufzugeben! Auf der 10 Kilometer langen Strecke wird den Teilnehmern alles abverlangt! Der Parcours geht über jedes erdenkliche Hindernis– es gilt Wassergräben zu durchqueren, Wände aus Strohballen zu überwinden, durch tiefe Schlammlacken zu robben und meterhohe Kletterhindernisse zu meistern. Ein Kampf nicht nur gegen die Zeit, sondern gegen den eigenen Schweinehund. Die einzige Devise lautet: „Durchhalten!“ Nur wer den Parcours vollständig meistert darf sich als echte Wild-Sau bezeichnen. Nur wer jedes Hindernis überwunden hat darf sich die fette Medaille um den Hals hängen. Kein Lauf ist dreckiger- nie war Erwachsensein schöner!”

Mehr kann man dazu wohl nicht sagen!

Ausser: es gibt Wahnsinnige, die diese Strecke ZWEIMAL durchlaufen- und da die eine Runde nicht 10, sondern 14 Kilometer lang ist, summiert sich dieses Spektakel auf unglaubliche 28 Kilometer und 2.100 Höhenmeter!!!!!

Und weil Tom offenbar nichts besseres zu tun hat, als dort zu starten, ließ auch er die Sau heraus, kämpfte heroisch gegen seine Mitstreiter und das Gelände und wird sensationeller Gesamtzweiter in 3 Std 50 min 01 sec! A echte Wüdsau!!!

Und jetzt foit ma dazua nix mehr ein… 🙂 🙂

hier gehts zur Seite des Veranstalters…

hier gehts zur Wildsau-Dirtrun 20 km- Ergebnisliste…

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.