Nach einem sehr kletterintensiven Sommer, gewürzt und verfeinert mit einem servusTV- Projekt über Rax- Schneeberg- Hohe Wand holte mich plötzlich eine weitere Veranstaltung ein: der Schneeberglauf 2017…

am Start…

Die Produktion der bergwelten- Folge sah vor, dass ich als Läufer da dabei sein sollte. Und um die Verbindung zum Fliegen aufrecht zu erhalten, durfte ich diesen Berglauf MIT Gleitschirm und Ausrüstung bestreiten! Im Ziel dann noch entspannt in die Kamera lächeln und schwupp di wupp  mit dem Schirm wieder runter fliegen… Na bravo! 😉

Und als ob das nicht schon genug wäre, war auch während des Laufes ein Kameramann zu gegen. Und das war dann kein Geringerer als

nicht mehr ganz taufrisch…

Florian Grasel– ein wahrer Laufkapazunder! Flo lief heuer beim UTMB (Ultra Trail Mont Blanc) die Langdistanz über 170 Kilometer und 11.000 HM in knapp unter 24 Stunden und belegte als bester Österreicher in einem Weltklassefeld den grandiosen 26. Rang!

Nach den üblichen Vorbereitungen und einem Interview für die Fernsehleute von West4media stand ich auch schon an der Startlinie- aber wo genau? In der ersten Reihe mit Startnummer 4! Hat ja doch was Gutes, sich fürs TV zu quälen… 😉 Das Vergnügen meinerseits

Flo bei der Arbeit…

änderte sich aber ziemlich rasch beim ersten Anstieg am Hengstweg. Immerhin sind bei diesem Berglauf auf 10 Kilometern Länge 1.200 HM zu absolvieren. Flo machte seine Aufgabe ausgezeichnet: entweder war er vor- dann wieder neben- manchmal auch hinter mir. Und das ständig wechselnd! Flo erinnerte mich an unseren Hund, der beim Familienwandern mit uns den Weg in Summe dreimal lief- einfach unglaublich! 🙂

Bei der Station Baumgarten ging`s mir ja noch halbwegs gut, aber der

Florian Grasel- UTMB 26. Rang!

lange und steile Schlussanstieg ins Ziel war noch mal sehr herausfordernd. Und obwohl der Rucksack mit der Flugausrüstung gerade mal 3 Kilogramm wog, kam es mir wie eine Tonne vor… Punktlandung: meine erhoffte Zielzeit von 90 Minuten unterbot ich um geschlagene sieben Sekunden, den Flug mussten wir allerdings wegen des zu starken und böigen Windes canceln. “So ein S…!” Ich hatte mich soo darauf gefreut!

.

Doch der Ärger hielt nicht lange an, traf ich doch im Ziel auf viele Freunde und Bekannte. Und das Schmähführen war ja auch nicht zu verachten. 😉

Einen herzlichen Dank an Flo für`s Filmen und für die aufmunternden Worte, an die Veranstalter rund um Hubert Resch für den geilen event und an Mathias Peschta von West4media für die Produktion! 🙂

Die Folge: “Bergwelten on tour- die Vorstadtalpen” wird im Frühjahr 2018 auf servus TV ausgetrahlt werden!

.

hier gehts zur Schneeberglauf- Ergebnisliste 2017

.

hier geht`s zum album:

Kategorien: Touren

8 Kommentare

Hannes · 27. September 2017 um 07:30

hearst michl, warum lachst du nicht auf bild 2 *ggg*

    admin · 27. September 2017 um 20:00

    Burli! Net lochn! Hast ja keine Ahnung… 😉

Josef Lachner · 26. September 2017 um 17:05

Es wahr schön dich kurz zu sehen Ganz toll was du auf die Beine stellst. Wünsche dir alles gute was du in Zukunft noch vor hast. L.g Pepi

    admin · 27. September 2017 um 20:01

    Danke, Pepi! Ebenfalls! 🙂

Evelyne Lachner · 26. September 2017 um 07:50

Wird ja wieder was mit dem Berglaufen :-), nächstes Jahr lauf ma`dann die TRANSALPINE 😉
War nett, Dich wieder mal zu sehen. Lg Evelyne

    admin · 26. September 2017 um 09:03

    Dankeschön! Evelyne! Wer weiss? Vielleicht wird das noch mal was mit dem Laufen bei mir… 😉 Transalpine hört sich gut an! Gratulation für deine Leistung beim trail- mörderguat! 🙂

      Evelyne Lachner · 27. September 2017 um 08:05

      Dank dir @ Transalpine : da heißt ‘s runter LAUFEN, nicht fliegen .

      admin · 27. September 2017 um 19:59

      Eben! Und das ist ja dann die wahre Herausforderung-fliegen kann ich zweifelsfrei besser! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.