Erster Stockerlplatz 2014!

von Michl Kraeftner am 6.1.2014

Die Stoderzinken Challenge in Gröbming am 4.1.2014 war unser nächster “Hotspot”. Und trotz leicht dezimierter Mannschaft konnten wir einen Erfolg durch Evelyne verbuchen…

Witsch in Front...

Witsch Nagl…

Unser Aushängeschild Tom verletzt, Andi in der Arbeit eingeteilt,sowie Geri und Martin privat verhindert, konnte unsererseits nur ein stark dezimiertes Team nach Gröbming ausrücken. Bei der 4. KNAUF Stoderzinken Challenge durften wir großteils im alpinen Gelände immerhin 1.500 HM (die Damen auch noch 1.200 HM) schwitzen! Garniert mit Allem, was ein Tourenschirennen ausmacht: Tragepassagen, steile, harte Anstiege, schnelle Abfahrten und unzählige Fellwechsel machten dieses Rennen zum ersten wirklichen Highlight der noch jungen Saison! Trotz Schneemangels und angesagtem Föhnsturm konnten die Helfer rund um Hannes Mayerl vom Schiclub Gröbming ein perfektes Rennen ausrichten! Da kann sich so mancher Veranstalter wirklich was abschauen! 🙂

.

Willi Nagl...

Willi Nagl…

Pünktlich um 1000 Uhr starteten wir mit den Schi am Rücken und legten die ersten 200 HM im Laufschritt durch die “Öfen” zurück. Erst danach konnten die Schi angeschnallt werden. Ab der Brünnerhütte wurden dann zwei Runden über den Stoderzinken Gipfel mit einer dazwischen eingerichteten, richtig geilen Tragepassage absolviert. Erst nach diesen Runden ging`s in das wohlverdiente Ziel bei der Brünnerhütte. Einfach perfekt!

Witsch, der ursprünglich genau so wie sein Vater an 900 HM dachte (keine Ahnung, wo die beiden das her hatten… 😉 ), hatte bereits beim ersten passieren der Brünnerhütte diese vollendet. Doch trotz anfänglicher Bedenken, bis dato zu schnell unterwegs gewesen zu sein, hielt Witsch sein hohes Tempo bis ins Ziel durch.

Evelyne Lachner...

Evelyne Lachner…

Sehr zufrieden mit seiner Leistung erreichte er dieses nach 1:46:25 und belegte in der Kategorie Senior den 17. Rang!

Willi, der ebenfalls an ein kurzes Rennen dachte, vollendete die gesamte Strecke mit seinen 67 Jahren in 2:25:30 und erreichte in der Kategorie Master den 13. Rang! Ein wenig besorgt waren wir schon, als Willi erst kurz vor Beginn der Siegerehrung und weit nach Zielschluß zu uns stieß. So zufrieden über seine Performance und des tollen Rennens genehmigte Willi sich bereits unmittelbar nach seiner Zielankunft in der benachbarten Brünnerhütte eine gutes Achterl Wein! Recht hot a!!! 🙂

.

Michl Kraeftner...

Michl Kraeftner…

Evelyne, anfangs so gar nicht motiviert, bekam während der Anreise im Auto eine Kopfwäsche verpasst. Mit dieser und einigen gleich starken Mitstreiterinnen an der Startlinie kam die Motivation beim Startschuss wie von selbst. 😉 Auch Evelyne taugen die oftmaligen Wechsel und unterschiedlichen Anforderungen! In 1:30:59 finishte sie in der Kategorie Master und wurde mit dem 2. Rang belohnt! Stolz bekam sie am Stockerl stehend einen Korb mit regionalen Schmankerl von Hannes Mayerl überreicht, den sie aber partout nicht aus den Augen ließ (und wir hätten allesamt soo eine Hunger bei der Heimfahrt gehabt… 🙂 )!

.

Evelyne am Stockerl!

Evelyne am Stockerl!

Auch bei mir lief es ganz hervorragend: Auch ich steh ma`s auf genau diese schon beschriebenen Anfoderungen. Da ist alles dabei, was ein Tourenschisportler so liebt! Fast wider Erwarten konnte ich mich an meine unmittelbaren Konkurrenten anhängen. Auch Witsch ließ ich nicht aus den Augen. Bei der ersten Abfahrt noch in wenig zu langsam für meine Begriffe, konnte ich bei der letzten Tragepassage über die Gipfel ein paar Meter gutmachen und beim finalen Fellwechsel meinen Freund auch tatsächlich überholen. In 1:45:56 erreichte ich seehr zufrieden mit mir den 7. Rang in der Kategorie Master!

.

Extrem lässig war das heuer ERSTMALIGE Aufeinandertreffen mit unseren “Gowil- Freunden”! Da spielten sich wahre Kämpfe und Dramen während des Rennens unter uns ab- Danke an euch für´s mitfighten! 🙂

Fazit: “So sollen alle Tourenschirennen organisiert sein”!

hier gehts zur Seite des Veranstalters…

hier gehts zur Stoderzinken Challenge 2014- Ergebnisliste…

 

2 Kommentare

  1. Servus Michl – Herzlichen Dank für den tollen Bericht auf eurer Website. Bei solchen Berichten macht das “Veranstalten” trotz aller Arbeit und Sorgen Spass – Wir freuen uns auf 2015

    • admin

      Danke für die Blumen, Hannes! Wären nur alle Veranstalter so engagiert wie ihr……….Sehen uns sicher 2015! 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.