Beginn der Laufsaison 2012

von Martin Gansterer am 21.5.2012

Standen wir bis Anfang April noch auf den Tourenschi, hat im Mai bereits die Berglaufsaison Einzug gehalten. Der Übergang vom schleifenden Tourenschritt zum leichtfüßigen Laufschritt ist uns dabei großartig gelungen…

Am 12.05.2012 ging der Drei-Hügel-Lauf in Zöbern über die Bühne. Auf den 9 km über Asphalt, Wiese und Waldwegen wurden 300 HM bergauf und bergab bestritten. Es war für uns ein erster Formcheck in der noch jungen Laufsaison.

Martin beim Interview…

Martin konnte sich bereits beim ersten Anstieg leicht absetzen. Bei den Abwärtspassagen schmilzte zwar der Vorsprung, dennoch konnte er den Gesamtsieg – trotz eines Sturzes auf dem feuchten Terrain – in 33:52 min verbuchen. Witsch verpasste in seiner Altersklasse knapp den Podestplatz mit Rang vier. Gerald erreichte den siebten Rang. Die drei Herren starteten mit einer zufriedenstellenden Leistung in die Sommersaison, obwohl sie bei den Abstiegen doch eher die Schi oder das Bike bevorzugen. Ähnliches gilt für Willi Senior. Beim ersten Abwärtslaufen zog er sich einen Muskelfaserriss zu! Die Masters Berglauf WM muss heuer wohl vom Wettkampfkalender gestrichen werden.  Wir wünschen in jedem Fall schnellstmögliche Genesung!!

.

…Evelyne natürlich auch…

Ein Wochenende später, am 20.05.2012 machten dreiviertel unseres Teams wieder die regionale Bergwelt unsicher. Beim Gebirgsjägersteig Bergkriterium am Sonnwendstein ging es knackig zur Sache. Auf nur 3,5 km galt es 721 HM zu bewältigen. Martins zwei Jahre alter Streckenrekord wurde vom Schweizer Eliteläufer David Schneider mit ca. 27:30 min pulverisiert. Dennoch reichte es für Martin zum 2. Gesamtrang bei perfekten äußeren Bedingungen. Thomas und Andi kamen die Streckenbesichtigungen zu Gute.  Tom schaffte bei seinem ersten Antreten nach einem schnellen Start den 7. Gesamtplatz. Andi konnte seine persönliche Bestzeit unterbieten und zeigte sich sichtlich zufrieden mit seinem 13. Gesamtrang.

.

…unsere “gute Fee” Pepi…

Evelyne mutiert, ob sie will oder nicht, immer mehr zur Läuferin. Die Liebhaberin technisch anspruchsvoller und steiler Trails empfand im Laufschritt überraschenderweise weniger Anstrengung als in den Gehpassagen. Mit dieser starken Laufleistung sicherte sie sich die Damengesamtwertung. Ein kurzer Bewerb, dafür um so mehr Zeit für die obligaten Wettkampfanalysen (mit einem Krügerl in der Hand sehr treffend 😉 ) in entspannter Atmosphäre in der sonnigen Bergwelt. Der Winter war für uns alle lang genug…

Witsch und Gerald starteten am Tag des Sonnwendstein Laufs bei den NÖ Berglauflandesmeisterschaften im Pielachtal/Eisenstein. Dort waren 8 km und 720 HM zu bewältigen. Witsch wurde in seiner Altersklasse 3. mit 45:29 min. Gerald erreichte mit 48:41 min den blechernen 4. Rang.

.

.

hier gehts zur Zöbern 2012 Ergebnisliste…

hier gehts zur Sonnwendstein 2o12 Ergebnisliste…

hier gehts zur LM-Eisenstein 2012 Ergebnisliste…

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.