7. HERVIS Hochkönigstrophy

von Tom Morgenbesser am 13.2.2011

Das 4. ASTC- Rennen der Saison fand heute in Bischofshofen bei guten äusseren Bedingungen statt. Und wie beim „Champ or Cramp“ konnte ich mich heute unter die TOP 10 der österreichischen Wettkampfschibergsteiger einreihen…

Da alle meine Teamkollegen „auf der faulen Haut“ zu Hause lagen, reiste ich mit Hermann Steinacher alleine an. Der Start erfolgte um 0930 Uhr mitten in der Altstadt von Bischofshofen. Insgesamt 150 Athleten standen am Start und warteten auf den Startschuß. Auf den ersten Metern mußten die Schi getragen werden, dementsprechend wurde weg gelaufen, was das Zeug hielt. Ich konnte an ca. 15. Stelle liegend die Schi anschnallen, fand gleich mein Tempo und reihte mich in die Schlange der Teilnehmer ein.

Die ersten 1.200 HM auf den Hochkeil mußten von allen Rennläufern absolviert werden. Erst danach teilte sich die kurze und die lange Distanz. Die „Kurzen“ fuhren direkt ins Ziel beim Arthurhaus, die „Langen“ fellten noch mal an und stiegen unter den Mandlwänden nochmal ca. 500 HM auf, um dann im freien Gelände ins Ziel ab zu fahren.

Mir gings tadellos und bereits im ersten Drittel des Anstieges konnte ich mich auf den 6. Platz vorarbeiten. Ich versuchte, mich an Stefan Widauer anzuhängen, konnte das hohe Tempo des Kollegen aber nicht ganz halten. Nach einem schnellen Fellwechsel oben beim Kreuz am Hochkeil (1.789 m) stürzte ich mich in die erste Abfahrt, die auch prompt mit einem kapitalen Überschlag meinerseits unterbrochen wurde. Die Schneeverhältnisse waren sehr anspruchsvoll- ein stark zerfahrener harter Altschnee unter einer 15 cm dicken Neuschneeauflage machte die Sache ziemlich „interessant“! 🙂

Trotz meines Missgeschicks- außer meinem Daumen war eigentlich nichts passiert- konnte ich meine Position halten.

Die nachfolgenden Spitzkehren unter den Mandelwänden rauf waren wieder ein gutes Training für die kommenden großen Aufgaben…

Bei der Abfahrt ins Ziel wurde es noch mal knapp, holte mich doch der bis dato an 7. Stelle liegende Hans Wallinger fast noch ein. Knapp vor ihm erreichte ich das Ziel nach 1.700 HM im alpinen Gelände und finishte als Gesamt 6! Sehr zufrieden über die neuerliche TOP TEN- Platzierung gönnte ich mir noch ein gutes Essen im Arthurhaus, bevor`s wieder nach Hause ging.

 

.

.

.

.

.

.

 

 

 

hier gehts zur Ergebnisliste: Hochkoenigstrophy 2011

jetzt werden schon beim ASTC unsere “tollen Berichte” gewürdigt…

.

.

.

Video Hochkönigstrophy 2011:

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.