Teil 2- Servus TV 2017!

nun ist auch schon das promo Video der Bergwelten Sendung fertig. Die Experten von west4media haben da ganze Arbeit geleistet. Und ich muß gestehen- es ist saugeil geworden…

rauf und runter…

…wir hatten am 19.6.2017 auch mehr Glück als Verstand: dieser erste Drehtag wurde bereits im März fixiert- genauso gut hätte es auch der 15. oder der 27. sein können! Und definitiv weiß man die Flugbedingungen ja erst wenige Tage bzw. Stunden vorher.

Aber es mußte alles vorbereitet werden: Ein kamerateam auf der Hohen Wand, eines am Schneeberg auf der Fischerhütte oben, ein Helikopter vom redbullmediahouse auf Abruf, etc. Jede Menge Briefings davor, Besprechungen über den Ablauf und locationchecks rundeten die ganze Sache ab.

.

Kamera im Schirm…

Der Tag entwickelte sich hervorragend und bereits um 0930 Uhr ging ich erstmals in die Luft: Start- und Landesequenzen mussten genau so gefilmt werden, wie die Startvorbereitungen. Und um 1100 Uhr dann der entscheidende Anruf beim Heli: „Go!“

Und alles lief wie geschmiert: das Aufkurbeln an der Hohen Wand, zur Basis am Plackles, die große Querung Richtung Hengst… na ja: da wurde es dann schon noch knapp! Wenig Höhe über Puchberg samt herumnudeln in schwacher Thermik ließ das Team am Schneeberg oben schon daran zweifeln, ob ich das auch so schaffe, wie geplant. „Die Jungs hatten mich doch glatt im Feldstecher ausgemacht und beobachteten mich die ganze Zeit!“ 🙂

Kamera hinter dem Schirm…

Die Südostseite vom Hengst brachte mich aber wieder flugs an die Basis. Immer begleitet vom Hubschrauber, machte das Kurbeln immens Spass! Nach ein paar Vollkreisen beim Kircherl oben folgte dann der Endanflug zur Fischerhütte. Bei Nullwindbedingungen (gibt`s eigentlich am Schneeberg nie…) klappte das toplanden wie am Schnürchen. Und die anschließenden Start- und Landemanöver für das zweite Kamerateam oben ebenso.

Nachdem alles im Kasten war, trat ich den Heimflug an: und der war so fetzengeil wie der Hinflug! So konnten wir auch noch das finale Interview auf der Hohen Wand aufnehmen. Ein ausgefüllter Drehtag ging dann mit einigen TAB`s beim Ghf Postl erfolgreich zu Ende.

Kamera in der Hand! 🙂

Und für die Aufnahmen mit mehreren Kameras am-, im-, unter-, hinter- und ober dem Schirm übe ich schon mal fleißig mit unterschiedlichen Positionen beim hike and fly am Schneeberg. Ein weiterer super Thermiktag sollte sich hoffentlich bald einstellen…

.

…stay tuned!

.

.

.

.

Servus TV- promo 2017:

 

.

Breite Ries 2017:

 

Share on Facebook

2 Kommentare

  1. Markus

    Sehr geil :-):-):-)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.