Siege beim GGUT 2015!

von Martin Gansterer am 25.7.2015

unglaublich erfolgreich verlief das letzte Wochenende für unser Team: beim erstmals ausgetragenen Großglockner Ultra Trail 2015 in Kaprun…

Martin- Gesamt Vierter!

Martin- Gesamt Vierter!

Österreichs höchster und magischster Berg zog heuer auch die Trailrunningszene in ihren Bann. Zwei Bewerbe standen zur Auswahl: Der Ultratrail mit Start und Ziel in Kaprun umrundete den Grossglockner im Uhrzeigersinn via Glocknerhaus, Kals und Rudolfshütte. Um diese 110 Kilometer und 7000 Höhenmeter- Runde zu bewältigen, wurde bereits Freitag Abend um 1800 Uhr gestartet. Auf der „kleinen“ Strecke fiel der Startschuss Samstag morgen. Stattliche 54 Kilometer und über 2500 Höhenmeter sind allerdings auch nicht zu verniedlichen.
In Kals war unser Team gut aufgestellt vertreten. Evelyne, Geri, Willi Jun. und Martin freuten sich auf ein Wiedersehen. Der positiven Stimmung konnte auch der Regen beim Start nichts anhaben. Um die 250 motivierte Läufer

Geri- Vierter M 40!

Geri- Vierter M 40!

stürmten durch das Dorfertal dem Kalser Tauern entgegen. Evelyne war in diesem Bereich auf Tuchfühlung mit Willi. Geri profitierte noch vom Marathontraining der vorherigen Saison. Martin konnte sich auf diesem gemächlich steigenden Abschnitt unter den Top 5 einreihen. Nach einer Stunde verzog sich der Regen und wir konnten es richtig laufen lassen. Ab dem Blockgestein bis zum Weißsee verlor sich Martin in einem flowartigen Zustand, sodass er den Dorfersee kaum wahr nahm und sich auf den dritten Rang vorarbeitete. Ab der Rudolfshütte über den Krefelderweg ging es zäh dahin. Martin musste wieder ein paar Plätze einbüßen. Auch für Eveline und Geri stellten die steil abschüssigen Hänge eine große Herausforderung da. Nur unsere Gämse Willi tänzelte von Stunde zu Stunde schneller. Vorbei an Geri

Witsch- Sieger M 40!

Witsch- Sieger M 40!

stürmte Willi mit geballter Energie die letzte 600 m hohe Wand auf die Schmiedinger Scharte auf 2716 m, dem höchsten Punkt des Bewerbes. Beflügelt von unzählig überholten Mitstreitern ließ er es auf den letzten 2000 HM Abstieg unerwartet schnell laufen. Auch Martin erfing sich vor dem finalen Downhill nach Kaprun wieder. Die letzten Energiereserven mobilisierend, ließ auch er es bergab richtig krachen.
Martin schaffte es unter der 6 Stunden Schallmauer nach 5:56 h als gesamt Vierter ins Ziel.
Die M40 Klasse gewann mit einem Freudenschrei im Ziel unser Willi in 6:50 h. Auf der Flamme rouge holte Willi noch wenige Sekunden Vorsprung heraus.
Geri finishte auch noch unter 7 Stunden am vierten Rang in der M40.

Evelyne- Siegerin W 40!

Evelyne- Siegerin W 40!

Evelyne, die eine durchwachsene Laufvorbereitung hatte, konnte von ihren guten Streckenkenntnissen profitieren und sich mit 7:13 h den großartigen dritten Gesamtplatz bei den Damen und gleichzeitig den W40 Sieg sichern.

Wir alle konnten uns mit unserer Leistung zufrieden schätzen, stellte der Großglockner Trail doch ein Sommerhighlight dar. Das Besondere an dieser Erstaustragung war unser persönlicher Bezug zur Organisation dieses erflogreichen Events. Hubert und sein unermüdlich engagiertes Team vom LC Running Puchberg bzw dem Schneebergland schufen mit lokalen Vereinen ein „neues Monster“ auf der Trailrunning Landkarte („Zitat Gripmaster“). Der kleine 50 km Bewerb ging bestens über die Bühne. Der Ultratrail mit 110 km und 7000 hm forderte aufgrund der technisch unterschätzten Route und

Veranstalter Hubert Resch!

Veranstalter Hubert Resch!

Wetterumschwüngen seine Opfer und verzeichnete eine hohe Ausfallsquote. Der professionell veranstaltete Jungferntrail in den Hohen Tauern hat Potential, sich zu einem leuchtenden Stern in der internationalen Trailrunningszene zu etablieren.

.

.

hier gehts zur Seite des Veranstalters…

oder hier zur facebook page…

hier gehts zur GGUT-Damen 2015- Ergebnisliste…

hier gehts zur GGUT-Männer 2015– Ergebnisliste…

.

ein lässiges video:

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.