Huibuh und Via Renata 2018!

06.05.2018

Ausgelöst von einem vor einigen Tagen erhaltenen unheimlich geilen Foto von Markus Gruber mit der mitgesendeten süffisanten Meldung: „Wo bin ich gerade?“, starteten Jürgen und ich am letzten Sonntag zum Hochschwab…

Wasserrillen…

Wenn ich etwas überhaupt nicht leiden kann, dann ist es Unwissenheit: MEINE Unwissenheit! Da schickte mir der Kollege doch glatt ein Foto, und ich wusste nicht, wo er soeben war. Dieser Umstand bedurfte einer raschen Änderung- und da wir mittlerweile die location ausfindig gemacht hatten, ging`s nun bei perfektem Kletterwetter zum Bodenbauer an die Hochschwab- Südseite.

Keine eineinhalb Stunden später standen wir unter der Wetzsteinplatte- eine 250 Meter hohe Wand und Platte wie im Bilderbuch mit unglaublichen erodierten Wasserrillen darin.

Wir starteten unser Reibungsabenteuer in der Huibuh (VII-). Nicht nur die eingangs erwähnten Wasserrillen in den ersten drei Seillängen waren genial,

…Platten…

sondern auch der sehr steile Mittelteil mit der Schlüsselstelle. Und fast noch schöner waren die beiden letzten Längen bis zum Ausstieg über graue Bilderbuchplatten a la Paklenica. Der Fels dort ist so scharf, dass das Seil an fast senkrechten Stellen am Standplatz förmlich an der Wand „klebte“!

Nach einer kurzen Rast am Gipfel des Wetzsteinkogels seilten wir uns über die Wand ab und starteten in unsere zweite Tour des Tages, die Via Renata (VI). Ein wenig leichter und ebenso wunderschön wie die Huibuh zog diese Linie links davon durch diesen traumhaften Fels.

An den wichtigen Stellen sind beide Routen perfekt mit Bolts oder Bühler abgesichert. Im leichteren Gelände sind aber durchaus weite runouts drinnen.

…Mörderfels!

Jürgen meisterte die Schlüssellänge in der Renata mit Bravour und schoss förmlich zum Ausstieg hinauf. Keine Menschenseele und Stille rund um uns- herrlich 😊!

Der Abstieg nach einer weiteren kurzen Pause durchs Bogenkar war einfach- nur der Flüssigkeitsmangel machte sich leicht bemerkbar. Zum Glück konnte man diesen beim Bodenbauer mittels einiger TAB`s leicht beheben 😉…

.

.

hier geht’s zum album und der Tourenbeschreibung…

 

.

die Fotos könnt ihr hier sehen…

.

.

das video dazu seht ihr hier:

Huibuh und Via Renata 2018:

Share on Facebook

2 Kommentare

  1. Markus

    schön – das ich was ausgelöst habe 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.