2. Gesamtrang beim Schneebergtrail 2014!

von Michl Kraeftner am 1.10.2014

Nässe- Kälte- Nebel- Gatsch- Dreck… Ein wahres supera… Wetter herrschte am Wochenende beim 3. Schneebergtrail in Puchberg/ Schneeberg…

Heuer zum dritten Mal ausgetragen, fand der Scheebergtrail als Ergänzung zum traditionellen Schneeberg Lauf „Mensch gegen Maschine“ auf einer sehr langen und anspruchsvollen Strecke statt. Immerhin mussten dabei die Läufer auf dieser Langdistanzvariante 32 Kilometer und 2.500 Höhenmeter rund um Puchberg und über den Gipfel des Schneebergs (2.075 m) absolvieren.

Dieser Herausforderung stellten sich heuer neben den über 150 Startern auch zwei Teammitglieder: Witsch Nagl und Evelyne Lachner. Geri Hausmann spielte für seinen Kollegen den Betreuer, Willi Nagl sen. war hingegen auf der Kurzstrecke am Start:

Witsch Nagl...

Witsch Nagl…

Witsch, der heuer im Sommer wieder höchst erfolgreich auf den eher kurzen Strecken unterwegs war, stand selbstverständlich auch bei seinem Heimrennen am Start. Leider ging seine Rechnung: “sauschnell auf der Kurzstrecke, ausgerastet für die Langstrecke“ nicht in Erfüllung. Bis zur Edelweisshütte noch in Schlagdistanz zur Leadergruppe, konnte Witsch sein gewohntes Tempo nicht mehr halten. Zum Vizani Kreuz wurde der Rückstand schon deutlich größer und am 24- er Steig war`s dann komplett vorbei: „haben fertig, Flasche leer“!
Witsch schleppte sich über den Schneeberg Gipfel (böse Zungen behaupteten sogar, er wurde von seinen Betreuern über die letzte Geländestufe von 50 cm Höhe darüber gehoben… 😉 ) und finishte schlussendlich mit von Krämpfen geplagten Beinen und einem vor Kälte zitternden Körper als Gesamt-26. in 4 Std 17 min über die Ziellinie bei der Bergstation Hochschneeberg.

Evelyne Lachner...

Evelyne Lachner…

„23 Minuten langsamer als im Jahr zuvor!“ Das veranlasste unseren Witsch zu einigen derben Sprüchen (die aber keiner hörte, da Witsch im Ziel ohnehin nicht mal mehr sprechen konnte…)
Bei Evelyne sah die Sache schon ganz anders aus: Geeicht durch mehrere lange Trailrunning Bewerbe konnte unsere Dame höchst erfolgreich an ihre bisherigen Leistungen anknüpfen. Kurzzeitig an fünfter Position, konnte Evelyne die vor ihr liegenden Konkurrentinnen überholen. Lange Zeit matchte sie sich mit ihrer Mitstreiterin Manuela, die aber dann im Schlussanstieg ihren psychologischen Spielchen und den Tempowechsel nichts mehr dagegen setzte konnte. Und da der Abstand zur Drittplatzierten am nebelverhangenen und 2° C kalten Gipfel nicht sichtbar war, gab`s für ihre Betreuer diesmal kein entspanntes, breites Lächeln von ihr- ja nicht einmal zum Trinken war Zeit 😉 .
In 4 Std 37 min wurde Evelyne Gesamtzweite beim 3. Schneebergtrail 2014!
Nicht minder erfolgreich war auch unser Senior Willi auf der Kurzdistanz: Neben über 300 anderen Startern, die gegen die Zahnradbahn antraten, wird Willi in 1 Std 28 min 40 sec in der Klasse M 60 Gesamt Zweiter! Gratulation!

Als zweitgrößter Berglauf in Österreich hat sich das Schneeberg- Wochenende wieder zu einem Highlight entwickelt. Alle Helfer und Helferinnen rund um den Organisator Huber Resch haben wieder einmal ganze Arbeit geleistet- DANKE für den tollen Laufevent! „Am Wetter werds wohl no a wengal arbeiten müssen!“ 🙂

hier gehts zur Seite des Veranstalters…

hier gehts zur Schneebergtrail_2014– Ergebnisliste…

4 Kommentare

  1. Fischill Walter

    Gratuation Evelyne, Witsch nächstes Jahr bist du wieder vorn. Aber einmal möchte ich den Schneeberg doch einmal sehen.

  2. cooler bericht. am nächsten tag gab es herrlichstes herbstwetter… ober woas is der schneeberg ohne nebel und wind… gratulation an die strabag-alpinsportler super leistung

    • admin

      Danke, Flo! Waren nicht am Sonntag dann die „zwei Wahnsinnigen“ wieder mal mit dem Gleitschirm oben? 😉

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.